BLOG

Veröffentlicht in intermittierendes Fasten

Arzt empfiehlt intermittierendes Fasten zum Abnehmen

Auch wenn der Arzt dabei nichts verdient. Toll, dass es jetzt immer klarer wird: Heilfasten, Intervallfasten, Intermittierendes Fasten bringt unheimlich viel für deine Gesundheit!

Dr.A.Fitch vom „Gewichts-Center“, einem auf Übergewicht spezialisiertem Spital erklärt ihren Patienten, wie intermittierendes Fasten beim Abnehmen helfen kann.

Frau Fitch behandelt Erwachsene und Kinder, die an Fettleibigkeit leiden, Diabetes haben oder ihr Wohlfühlgewicht er-halten möchten.

Sie wendet dabei die Methode des intermittierenden Fastens an, bei dem die Essenszeit für z.B. 16 Stunden wegfällt und dafür in einem Zeitraum von 8 Stunden gegessen werden kann.

Nur das alleine bringt natürlich wenig, wenn die Ernährung nicht angepasst wird. Deshalb wird auch eine gesunde Ernährung gelernt, um dabei jedem zu helfen, das Idealgewicht zu erhalten und sich gesünder zu fühlen.

Aber was ist nun genau intermittierendes Fasten (oft auch Intervallfasten oder 16/8 Fasten genannt)?

Wie schon gesagt, du bestimmst am Tag einen Zeitraum, bei dem du dir nichts Festes einverleibst – Trinken ist erlaubt.

So schaffst du und dein Körper es, Lebensmittel besser zu metabolisieren und so schneller abzunehmen.

Dazu kommen noch Vorteile wie Verminderung des Krebsrisikos, sogar die Behandlung von Autoimmunkrankheit und die Verlängerung der Lebenszeit um einige Jahre.

Klingt zu gut, um wahr zu sein? Dann schau dir in diesem Artikel die weiteren Vorteile an. Du wirst erstaunt sein – viel Spass beim Lesen.

Es ist doch schon lange bekannt, dass es wichtig ist, wie, wann und vor allem was wir essen und wie viel.

Wir haben die letzten Jahrzente wirklich übertrieben mit unnatürlichem Essen. Unsere Vorfahren haben ganz anderes Essen zu sich genommen.

Da gab es Zeiten ohne Essen (das war ganz normal). Die grösste Mahlzeit war am Mittag und man ging viel früher ins Bett (ohne TV und andere Unterhaltungselektronik und vor allem Handy). Stell dir das einmal vor, nur schon deine Gross- oder Urgrosseltern…

Wir hocken mehr rum, essen viel öfter, schlafen weniger und hetzen von einem Termin zum andern. Früher hatte man nicht zu jeder Mahlzeit für alle genug zu essen – heute werfen wir viel zu viel weg.

Beim intermittierenden Fasten geht es darum, dein Essen an deinen Tagesrhythmus, deine physischen und mentalen Verhaltensweisen und an deinen Körper anzupassen.

Das Tageslicht bestimmt dabei deinen Rhythmus am meisten. Ein unregelmässiger Rhythmus wie andere Schlafens- und Essenszeiten führen zu Fettleibigkeit, Schlafstörungen, Diabetes und sogar Depressionen. Damit ist klar: Der Zeitpunkt, wann du isst ist sehr entscheidend – nicht nur wie viel oder was.

Intermittierendes Fasten
Intermittierendes Fasten

Nun wie ist der Plan beim intermittierenden Fasten (IF)?

Achte auf 3 Dinge:

Erstens:
-Lebensmittelqualität (siehe auch….vegan Kochen…Bio-Guide)
-Vollwertkost aus Pflanzen
-meide verarbeitete Produkte wie Kekse, Cracker und Chips.

Zweitens:

-Die Menge reduzieren. Nach der Fastenzeit z.B. am Mittag nicht einfach alles kompensieren und mehr essen. Vor allem, wenn du Gewicht verlieren willst.
-ca. 30% weniger Kalorien solltest du so zu dir nehmen.

Drittens:

-Wann: starte mit 10 Stunden ohne Essen pro Tag. So kannst du dich steigern bis du 16 Stunden hast.

Beispiel: Du hörst auf mit Essen am Abend um 20:00 – 6:00 Morgens, das sind schon 10 h.
Du kannst dann auch Stunde um Stunde verlängern. Z.b. am Abend Essen um 19:00, dann erst wieder um 7:00, schon 12 h..

Während der Fastenzeit darfst du natürlich Wasser und Tee oder auch mal Kaffee zu dir nehmen.Klar, alles ohne Zucker und Milch.

Du wirst wahrscheinlich auch zu denen gehören, die es genau so wie im Beispiel oben machen. Du wirst so viele deiner Fastenstunden durchschlafen und einfach später frühstücken, oder das Morgenessen einfach ersetzen mit einem Smoothie, z.B. Auch wenn es besser wäre, am Abend weniger zu essen, ist es für viele nicht möglich, weil am Mittag oder Abend oft eine soziale Komponente dazu kommt. (zusammen essen, geniessen, abmachen, feiern etc.

Also geht das mit dem Morgenessen weglassen am besten.

Welche Optionen gibt es statt diese beschriebenen?

Du kannst z.B. jeden 2.Tag nur sehr wenige Kalorien zu dir nehmen.

Oder du machst 5 Tage normal und dann 2 Tage nacheinander eine eingeschränkte Ernährung mit z.B. gesunden Fetten (Oliven..), Suppe und Protein..oder eben nur Flüssigkeit.

GANZ WICHTIG: Das Ziel ist immer ca. 80% gesund zu essen und sich sonst keine Gedanken zu machen über das Essen.
Wenn ein Geburtstag ansteht, dann esse ich ein Stück Torte, wenn mal ein Grill angesagt ist, dann eben. Oder beim Auswärtsbesuch ist auch nicht immer alles super gesund.
Wichtig ist, dass das im Schnitt nicht mehr als 1-2 Tage pro Woche so ist. Dann bist du eben auf der 80% gesunden Seite ohne zu Verzweifeln.

Für wen ist intermittierendes Fasten ohne Problem möglich?

ACHTUNG bitte bei:
-Diabetes, Nierenproblemen, Herzproblemen: Da unbedingt zuerst den Arzt aufsuchen.

-Essstörungen oder Frauen, die schwanger werden möchten oder stillen. Hier eignet sich das hier beschriebene IF nicht.

-Nebenwirkungen sind normal wie Hunger oder etwas Verstopfung.

Warum funktioniert intermittierendes Fasten?

Nach 12 Stunden Fasten (deshalb ist das Ziel mindestens 12-16 Stunden) sinkt der Insulinspiegel im Blut. Das ist sofort hilfreich vor allem für insulinresistente Menschen (diese produzieren mehr Insulin als normal.)

Du hast vielleicht auch probiert durch gesunde Ernährung und Sport Gewicht zu verlieren. Es klappte nicht? Dann kann es sein, dass dein Körper auf Fettspeichermodus eingestellt ist.(Insulinresistenz ist eine Vorstufe des Diabetes Typ 2)

Erfahre mehr jetzt mehr und erreiche dein neues Gesundheits-Level und Idealgewicht, indem du

-das intermittierende Fasten vertiefst (Gratis whitepaper 3 unglaubliche Vorteile)
-dir Heilfasten für 7 Tage gönnst (evt. mit einer Detox und Ernährungsaufbauwoche)
-dir sofort den Profi-Guide zum Thema holst
Idealgewicht-profundes Wissen anforderst.

IF funktioniert so gut, weil es einfach ist und dir eine klare Struktur gibt. Wandle jetzt also mehr Fett in Kraftstoff um und starte mit deinem neuen Wohlfühl-Tag noch HEUTE

Photo by Sebastian Voortman on Pexels.com

Trage dazu bei, dass bis 2030 nicht die Hälfte der Menschen an der Krankheit FETTleibigkeit leiden, hör auf dir die Schuld zu geben oder andern.
Hol dir den Mut zurück und sei ein Teil der Bewegung und des Feldes ansteckender Gesundheit hier oder in der Idealgewicht-Coaching-Area.

Starte jetzt

  • Dein Ziel ist 80% gesund zu essen
  • Pflanzliches Protein und vegan kochen hilft
  • Schlaf genug 7-9 Stunden täglich – das hilft, Fett zu verbrennen
  • Dein neuer Lebensstil -Schritt für Schritt

Noch mehr wertvolle Inputs:

Intermittierendes Fasten

werde so fit wie nie zuvor

mit der Anleitung für das Intermittierende Fasten. Hol dir jetzt das Whitepaper „3 unglaubliche Vorteile des IF“

Veröffentlicht in Allgemein, intermittierendes Fasten, intervallfasten

Intermittierendes Fasten und Intervallfasten FAQ

Hier findest du jetzt Antworten auf häufig gestellte Fragen aus unseren Fastenbegleitungen.

Intermittierendes Fasten Intervallfasten Fragen FAQ

1. Kann ich trinken während des Fastens, also auch am Morgen beim 16/8 Fasten? 

Ja klar, das ist sehr wichtig. Wasser, Tee und auch Kaffee (ausser in einer richtigen Fastenwoche) Meide jedoch unbedingt zuckerhaltige Getränke. 

2. Ist das nicht ungesund, nicht zu frühstücken

Nein. Die meisten essen ja nicht sehr gesund (Kaffee, Croissant etc.) oder viel zu schnell und unbewusst. Das ist viel schlechter für den Körper als einfach nur zu trinken. Wichtig ist, dass du den Rest des Tages gesund isst.

3. Was ist mit Nahrungsergänzungsmitteln während des Fastens? 

Das ist möglich. Schau einfach, dass es einige fettlösliche Vitamine gibt, die zu den Mahlzeiten besser wirken. 

4. Wie ist es mit Training oder meinem Sport

Ja, das ist sogar wichtig, damit die Muskelmasse erhalten bleibt und dein Stoffwechsel und der Grundumsatz verbessert wird. Damit kannst du dein Wohlfühlgewicht gut erreichen. Von extremen Leistungen während Fastenzeiten rate ich ab, vor allem in einer ganzen 7-Tage-Fastenwoche. 

5. Gehen beim Fasten wie beim IF die Muskeln zurück? 

Es kann jede Form, bei der Körpergewicht reduziert wird, dazu führen, dass Muskulatur abgebaut wird. Deshalb ist gerade Training der Muskulatur so wichtig – und genug Protein. Doch auch hier gibt es eine positive Antwort: Intermittierendes Fasten führt zu weniger Muskelschwund als andere Arten der Kalorieneinschränkung, z.B. eine Diät. 

6. Führt Fasten zu einer Verlangsamung meines Stoffwechsels?

Aus Studien ist bekannt, dass kurzfristiges Fasten den Stoffwechsel ankurbelt. Bei mehr als 3 Tagen wird der Stoffwechsel etwas unterdrückt. Da ist es wichtig, dass man z.B: mit einem Einlauf, oder viel Bewegung mindestens alle 48 Stunden Stuhlgang hat.

7. Dürfen Kinder fasten? 

Das ist keine gute Idee.

Intermittierendes Fasten

werde so fit wie nie zuvor

mit der Anleitung für das Intermittierende Fasten. Hol dir jetzt das Whitepaper „3 unglaubliche Vorteile des IF“

Noch mehr zum Thema bekommst du hier:

  1. Einige positive Veränderungen, die während des Fastens passieren
  2. Nutzen für die Gesundheit
  3. Intervallfasten ist sehr erfolgreich für dich, weil es dein Leben vereinfacht
  4. Sicherheit und Nebenwirkungen
  5. Dein Einstieg zum erfolgreichen Intervallfasten

und vieles mehr unter: Intermittierendes Fasten: Abnehmen wird einfach + 7 unglaubliche Effekte für deine Gesundheit

Arzt empfiehlt intermittierendes Fasten (hier informieren)

Veröffentlicht in Allgemein, intermittierendes Fasten, intervallfasten

Intervallfasten Erfolge: So klappt das auch bei dir

Fit wie noch nie durch dein Intervallfasten Erfolg

Freu dich auf folgende Inhalte zum Intervallfasten. Die Erfolge beim Intervallfasten sind unzählig, das konnten wir bei uns selbst und bei vielen Teilnehmern von Heilfasten- und Intervallfasten-Kursen miterleben.

Falls Du gerade noch mehr umsetzbares Know-How und die Hintergründe der Intervallfasten-Erfolge verstehen möchtest, lade dir doch gerade jetzt dein kostenloses whitepaper „3 unglaubliche Vorteile des intermittierenden Fastens“ und vor allem den Profi-Guide „Mit intermittierendem Fasten zum Idealgewicht runter“. Was interessiert dich gerade am meisten?

Hier kommst du direkt zu den wichtigsten Inhalten zum Intervallfasten und den vielen Erfolgs-Vorteilen zu den Themen:

Intermittierendes Fasten

werde so fit wie nie zuvor

mit der Anleitung für das Intermittierende Fasten. Hol dir jetzt das Whitepaper „3 unglaubliche Vorteile des IF“

Intermittierendes Fasten

werde so fit wie nie zuvor

mit der Anleitung für das Intermittierende Fasten. Hol dir jetzt das Whitepaper „3 unglaubliche Vorteile des IF“

Inhalte hier auf der Seite:

  • Einige positive Veränderungen, die während des Fastens passieren
  • Nutzen für die Gesundheit
  • Intervallfasten ist sehr erfolgreich für dich, weil es dein Leben vereinfacht
  • Sicherheit und Nebenwirkungen
  • Dein Einstieg zum erfolgreichen Intervallfasten
intervallfasten erfolge
Photo by Vlad Cheu021ban on Pexels.com

Du kannst das Intervallfasten nutzen, um dein Idealgewicht zu er-halten und um deinen gesunden Lebensstil zu vereinfachen. 

Heute zeigen viele Studien, dass es dir helfen kann für körperliche, geistige (Gehirn) und sogar seelische Leiden. Und du kannst damit sogar deine Lebenszeit verlängern. 

Photo by Allan Mas on Pexels.com

Spannend: So beeinflusst das Intervallfasten die Erfolge für deine Zellen und die lebenswichtigen Hormone 

Das Fasten wirkt zellulär und sogar auf der Molekularebene

So wird – bitte gut lesen – dein Hormonspiegel so angepasst, dass gespeichertes Fett leichter zugänglich gemacht wird und du so mehr Fett verbrennen kannst

Beim Fasten werden auch wichtige Reparaturprozesse gestartet. So auch das Immunsystem, es wird revidiert. 

Hier einige positive Veränderungen, die während des Fastens passieren:

Hier sind einige Veränderungen, die in deinem Körper auftreten, wenn du fastest: 

    HGH, das Wachstumshormon wird ausgeschüttet und steigt sprunghaft an. Da fühlst du dich sehr gut. 5 Mal mehr davon, das deinen Fettabbau und Muskelaufbau verbessert. Das ist doch super. 

    Insulin: Dein Insulinspiegel sinkt rapide, was dein gespeichertes Körperfett leicht zugänglich macht. 

    Zellreparatur: Autophagie wird gestartet. Dabei werden alte schlecht funktionierende Proteine verdaut und entfernt und die Zellen werden erneuert und repariert. 

    Genexpression: Tatsächlich werden die Gene verändert. So dass sie die Langlebigkeit und den Schutz vor Krankheiten verbessern.  Ja da gilt es zuerst einmal inne zu halten und zu staunen, oder? Phantastisch!! 

Photo by Pixabay on Pexels.com

   

Zusammenfassung: Beim Fasten steigt das wichtige Wachstumshormon, der Insulinspiegel sinkt und diverse Reparatur- und Erneuerungsprozesse auf Zellebene und sogar beim Genmaterial setzen ein. 

Nutzen für die Gesundheit

Heute haben wir viele Studien zum IF mit Tieren und auch Menschen. 

Die Ergebnisse sind sehr vielversprechend für dich: Die schon genannten Vorteile der Gewichtskontrolle und: mehr Gesundheit für dein Gehirn und die Chance, länger und vor allem mit mehr Lebensqualität zu leben. 

Hier sind die wichtigsten gesundheitlichen Vorteile des intermittierenden Fastens: 

    Gewichtsverlust: Wie oben erwähnt, kann intermittierendes Fasten dir schnell helfen, dein Idealgewicht zu erhalten, ohne extrem auf dein Essen zu verzichten

    Insulinresistenz: Intermittierendes Fasten kann die Insulinresistenz senken, den Blutzucker um bis zu 6% und den Insulinspiegel bis 30%. Das schützt vor Diabetes Typ 2

Entzündung: Die Entzündungswerte nehmen ab, so dass viele chronische Krankheiten nicht entstehen können, oder wieder bessern. Das habe ich am eigenen Leib gespürt, als ich eine lange Schulterentzündung hatte. Umstellung mit Fastenwoche, IF und pflanzliche Vollwertkost und weg war alles!

    Herzgesundheit: Diverse Risikofaktoren für Herzprobleme werden gesenkt: So das schlechte Cholesterin, LDL, die Bluttriglyceride, Blutzucker und Entzündungsmarker.

    Krebs: Studien am Tier zeigen, dass mit Fasten sogar Krebs verhindert werden könnte. 

    Gehirngesundheit: Neue Nervenzellen wachsen und macht so die Hirnleistung besser und: Ein Schutz vor Alzheimer kann entstehen. 

    Anti-Aging: zwar nur bei Ratten, doch trotzdem vielversprechend: diese kleinen Tiere lebten mit Intermittierendem Fasten bis 80% länger.

Und: Die Studien stecken noch in den Kinderschuhen. Am Menschen müssen noch mehr Studien durchgeführt werden, die vielleicht noch mehr Geheimnisse für deine Gesundheit bereithalten.  

ZUSAMMENFASSUNG Intermittierendes Fasten kann deinen Körper und dein Gehirn sehr positiv beeinflussen: Idealgewicht, Verringerung der Zivilisationskrankheiten wie Krebs, Diabetes 2 und Herzkrankheiten. Sogar länger leben liegt so drin. 

Photo by Nathan Cowley on Pexels.com

Intervallfasten ist sehr erfolgreich für dich, weil es dein Leben vereinfacht

Gesundes Essen ist cool, doch die Arbeit dafür ist oft sehr zeitintensiv. Einer der Gründe, warum viele eben nicht regelmässig Gesundes auf den Tisch bringen.

IF kann dein Leben vereinfachen, indem du dir um das Morgenessen keine Sorge mehr machen musst. So hast du mit der Zeit auch coole einfache Rezepte (hier ein super Kochkurs). Du brauchst also auch weniger zu putzen, aufzuräumen und hast mehr Zeit für Spass und Lebensfreude.

Also was willst du mehr. Das ist der Grund, warum so viele mit dem IF ihr Leben vereinfachen und gleichzeitig etwas sehr wirksames für die Gesundheit tun. Jetzt bist du dran! 

Kompaktes Wissen: Das Schönste am intermittierenden Fastens ist, dass du gesunde Ernährung machst und gleichzeitig weniger zu tun hast in der Küche mit Vorbereiten, Aufräumen etc. 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Hauptsächlich wirst du als Nebenwirkung Hunger spüren. Doch auch das meist nur zu Beginn. 

Es kann auch sein, dass du dich etwas schwach fühlst und für die Umstellung dein Gehirn nicht ganz auf Hochtouren läuft. Doch das ist am Anfang normal, da der Körper teilweise entgiftet.

Dein Körper braucht auch Zeit für diese Umstellung. Sei da etwas geduldig

Denk daran, falls du eine Krankheit hast und unsicher bist, zuerst einen Arzt zu konsultieren.

Dies ist besonders wichtig, wenn Du

  •     Diabetes hast. 
  •     Probleme mit dem Blutzucker
  •     Einen niedrigen Blutdruck hast. 
  •     Du Medikamente nimmst 
  •     Untergewichtig bist. 
  •     Oder Essstörungen 
  •     Schwanger werden willst 
  •     Probleme mit dem Zyklus 
  •     Schwanger bist oder stillst. 

Dein Einstieg zum erfolgreichen Intervallfasten

WOW- du hast schon Erfahrung mit IF, denn du hast bestimmt schon mal an einem Tag lange ausgeschlafen und dann erst später gebruncht, oder?

Damit hast du dann locker die 16 Stunden Fasten erlebt, aber eben unbewusst.

 Oder du gehörst zu den vielen Menschen, die instinktiv am Morgen nichts essen nur etwas trinken. So ist auch vom Körper her normal. Am Morgen ist die Entleerung.. 

Am einfachsten ist die 16/8-Methode. Falls du das das erste Mal machst, ist das die beste Möglichkeit für dich. 

Falls das dir leicht geht, dann kannst du eine andere Methode versuchen, wie  1–2 Mal pro Woche (Eat-Stop-Eat) bis zu fortgeschrittenem 24-Stunden-Fasten. Oder die 5:2-Methode, bei der du 1-2 Tage nur ca. 500 Kalorien zu dir nimmst. 

Eine andere Möglichkeit ist, einfach dann zu fasten, wenn du z.B. keinen Hunger hast, oder keine Lust und Zeit, Essen zuzubereiten.

DU hast all die Vorteile auch wenn du dich nicht an einen strengen Plan hältst.

Hör auf dein Inneres und experimentiere ein bisschen. Was gefällt dir, was passt zu dir und was macht auch Spass. 

Intermittierendes Fasten

werde so fit wie nie zuvor

mit der Anleitung für das Intermittierende Fasten. Hol dir jetzt das Whitepaper „3 unglaubliche Vorteile des IF“

Quellen:

Diverse Studien: (englisch)
Fasting enhances growth hormone secretion and amplifies the complex rhythms of growth hormone secretion in man. (nih.go)
Augmented growth hormone (GH) secretory burst frequency and amplitude mediate enhanced GH secretion during a two-day fast in normal men – PubMed (nih.gov)
Bilder: Pixabay

>>zu den FAQ

Arzt empfiehlt intermittierendes Fasten (hier informieren)

Veröffentlicht in Allgemein

(F)Rohkost Tage: Die ideale Vorbereitung für das Kurzzeitfasten oder Heilfasten

Du musst Deine Körperzellen nicht weiter vergiften. Du kannst JETZT sofort etwas tun, um deinen Körper zu entlasten, deinen Geist klarer zu erleben und deine Seele zur Ruhe kommen zu lassen…..wenn Du willst und auch wirklich handelst. Denn: Alles, was du denkst, fühlst und tust bringt dir dein Resultat.

Also was denkst du gerade?

Was fühlst du gerade?

Und was hast du vor zu tun, sobald du diesen Artikel gelesen hast?

Rohkost Tage: Die ideale Vorbereitung für das Kurzzeitfasten oder Heilfasten.

Ich habe gerade ein Wochenende damit verbracht, leckere Rohköstlichkeiten zuzubereiten und fühle mich sehr gut. Kommt dazu, dass ich sogar 2 kg Körperfett losgeworden bin und meine Sehstärke sich verbessert hat.

Natürlich kann sich bei einem Rohkosttag auch eine Entgiftung einstellen von z.B. Kaffee oder Gluten, das ist oft mit Kopfschmerzen verbunden. Doch überwiegen doch die positiven Gefühle dabei.

Dein Körper fühlt sich leicht, du brauchst weniger Schlaf und manchmal hast du richtig Energie, manchmal auch etwas Hunger.

Es lohnt sich zwischendurch auf Rohkost umzustellen, denn dabei können sich deine Zellen endlich wieder einmal erholen und müssen nicht den ganzen Dreck beseitigen bei Mischkost, oder Junkfood. Die haben ja sonst schon genug zu tun, oder? von wegen Umweltgift etc.

Es gibt heute so leckere Möglichkeiten, Rohkost und wirkliche LEBENS-Mittel zuzubereiten. Ideal ist, wenn du einen Mixer hast und z.B. leckere Smoothies zaubern kannst.

Ideen findest du tausende im Netz und mittlerweile ist ja die ganze vegane und rohköstliche Welt und Gemeinschaft sehr gross geworden, also wirst du sicher auch im Umfeld einige kennen, die sich da auskennen. Vielleicht wollen sie das noch nicht so mit allen teilen.

Ansonsten mach dir nicht zu viele Gedanken dazu. Salate mit einfacher Sauce, z.B. Senf, Apfelessig/Zitrone, etwas Mandelmilch und Salz/Kräuter und fertig.

Verschiedene Gemüse mit Dips (Avocado…..)

Was kannst du alles essen als Rohkost:

  • rohes Obst und rohes Gemüse
  • getrocknetes Obst und Gemüse
  • frisch zubereitete Obst- und Gemüsesäfte
  • eingeweichte und gekeimte Bohnen,
  • andere Hülsenfrüchte und Körner rohe Nüsse und Samen
  • Mandelmilch Kokosmilch
  • kaltgepresstes Olivenöl oder Kokosöl
  • Nährhefe
  • Algen
  • getrocknete Früchte
  • grünes Lebensmittelpulver wie getrocknetes Weizengras

Also die Auswahl ist riesig und in der Heilfasten Anleitung 7 Tage enthalten ist auch eine Liste mit 15 entzündungshemmenden Lebensmitteln, die dir nicht nur helfen, eine Fastenwoche vorzubereiten, sondern auch noch z.B. Entzündungen schneller zu heilen. Die Natur hat an alles gedacht.

Also wähl dir z.B. einen Tag aus, an dem du nur Rohkost zu dir nimmst, oder vielleicht sogar mehrere Tage.

Denn so fällt das Fasten nachher viel leichter.

Deine 100 Billionen Zellen werden es dir danken und dich vital und zufrieden aussehen lassen.

Veröffentlicht in Allgemein

Dein Weg zum Idealgewicht: Mit Fasten Fett verbrennen

Wie du nach einer Fastenwoche weiter Fett verbrennst

Mit fasten Fett verbrennen funktioniert sehr gut.

hier 7 Tage Anleitung downloaden
  • Für dich nach einer Fastenwoche als Ernährungsaufbau

oder

  • Für dich, um einfach deine Gewohnheiten und tieferen Ebenen des Problems *Übergewicht* so umzuwandeln, dass sie dich unterstützen, dein Wunschgewicht und leichtes Körpergefühl zu bekommen.

Ziel: Idealgewicht.

Fragen, die wir hier beantworten, auch auf eine etwas modernere Art:

1. Warum habe ich Übergewicht?

2. Wie kann ich meine Gewohnheiten wandeln?

3. Wie kann ich das alles in den Alltag, nachhaltig integrieren?

Photo by Nathan Cowley on Pexels.com

Eine kleine Einführung in die übertragene Ebene des Themas Übergewicht, Fett am Bauch und körperliches Unwohlsein.

Wenn du das das erste Mal liest, kannst du das vielleicht noch

nicht zu richtig erfassen. Aber nimm diese Idee doch einfach

mal mit. Oft liegt die Lösung ja nicht im körperlichen Bereich,

sondern im mentalen, geistigen, seelischen.

Also lass dir Zeit, die nächsten Fragen und Antworten auf dich

wirken zu lassen.

Läuft dein Leben rund? Eher nicht, dann kann es sein, dass dein

Körper an Stelle deines Lebens tritt und rund wird.

Doch dein Ziel ist klar: Dein Leben soll rund laufen, nicht deine

Taille.

Hier gilt es jetzt wieder eine Balance hinzubringen in allen

Lebensbereichen.(12 Lebensprinzipien)

Und genau auf diese Reise kannst du dich her begeben.

Dein Ziel: In Harmonie kommen in allen Lebensbereichen.

Dann läuft dein Leben rund und du bist erfüllt.

Und eben nicht „gefüllt und überfüllt“ beim Bauch und auf den

Hüften.

Deine Lebensbereiche kannst du einfach einteilen in

Körper, Geist und Seele. Sorgst du dich jede Stunde, jeden

Tag und jede Woche darum, dass dieser runde Kreis eben rund

läuft?

Sobald du z.B. nur deine Karriere vorantreibst und deinen Körper

z.B. vernachlässigst, dann fehlt dem Rad, dem Kreis z.B.

ein ganzer Drittel – und so holpert es gewaltig früher oder später.

Jeder deiner Lebensbereiche hat eine erlöste, positive und eine

unerlöste, destruktive Seite (Schattenseite).

So kann z.B. deine gesunde Aggression gelebt werden, indem du mutig, initiativ bis, die destruktive Seite von Aggression kann z.B. im Extremfall Mord und Gewalt sein.

Eventuell musst du die Verdauung wieder zu dir nehmen und nicht wie bei einem

grossen Bauch von dir weg zu lassen. Hast du z.B. einiges im Leben, das du noch

nicht verdaut hast und dich jetzt dem stellen solltest?

Photo by Sebastian Voortman on Pexels.com

Übergewichtsmuster, die du kennen sollst.

Kummerspeck, Schutzspeck (mir ein dickes Fell zulegen), Gewohnheitsspeck (Essen aus Gewohnheit) Frustspeck (aus Frust essen) Belohnungsspeck (ich bekomme nicht meinen Wert und belohne micht mit essen) Genussspeck (du lebst die Sinnlichkeit nur im Essen und eventuell nicht in der Sinnlichkeit des Liebesspiels)

Also frag dich mal, auf welcher Ebene du dein Übergewicht lebst und vor allem, wo

könntest du auf der anderen Ebene diese Fülle er-leben??

Kann es sein, dass du z.B. als Mann dich wirklich wichtig fühlen willst, also bist du so

über-gewichtig?? Auch hier werde wirklich für dich selbst und andere wichtig, statt die Ge-Wichtigkeit auf der Überessensebene zu erlangen.

Mein Idealgewicht – hier kannst du die seelische Ebene aufarbeiten und dich so zu verstehen, dass du wieder das Idealgewicht erlangen kannst.

Vom Übergewicht zum Idealgewicht mit mehr Denken

Klingt zuerst banal, aber es ist so: Dein Gehirn verbrennt am meisten Energie.

Also wag es kritisch zu denken, viel zu denken, deine Wünsche zu er-denken.

Tausch dich mit Gleichgesinnten aus und ändere deine alten Denkmuster, ersetze

sie durch neue. Bleibe also geistig aktiv und du wirst die Energieverbrennung

vergrössern. Also auch ein Puzzleteil vom Über-zum Idealgewicht.

Dein persönlicher Coach für das Idealgewicht

Vom Übergewicht zum Idealgewicht mit Bewegung und Sport

Du musst eine halbe Stunde so trainieren, dass du dich noch gut unterhalten

kannst. Mach das so, dass es Spass macht und du nicht total aus der Puste kommst.

(Sauerstoff-Gleichgewicht) An jedem Tag, wo du isst, solltest du 30 Minuten Bewegung integrieren.

So wird der Grundumsatz pro Tag verbessert.

Wie weisst du, ob der GU niedrig ist?

Vor dem Schlafengehen auf die Wage, am Morgen vor dem Wasserlassen wieder

Photo by Pixabay on Pexels.com

auf die Waage. Wenn das Gewicht am Morgen deutlich unter 100g weniger ist,

dann ist der Grundumsatz runtergefahren. 21:30

Das muss über Nacht mehr als 100 sein, dann bist du daran, deinen Grundumsatz

zu steigern. Das schaffst du nur mit mehr Bewegung täglich 30 Minuten im Sauerstoffgleichgewicht.

Was kann ich noch weiter tun, um das Gewicht zu reduzieren?

  • -das intermittierende Fasten ist da ideal, denn du musst auf fast nichts verzichten.
  • -du isst gesamt nur 8 Stunden am Tag. Falls du insgesamt 16 Stunden auf den Tag verteilt isst, das macht jeden krank und dich zu Übergewicht.
  • -also kein Frühstück bis Mittag und dann z.B. um 17 Uhr schon Abendessen und so nimmst du noch mehr ab, weil das Kurzzeitfasten zu  noch besser wirkt.
  • -das ganze ist reine Gewohnheitssache. Wir werden dich dabei, wenn du willst 1:1 dabei unterstützen.
  • -ein spannender Trick dabei ist. Falls du trotzdem am Morgen einen Apfel oder eine andere Frucht zu dir nehmen willst, kaufe diese Frucht einfach so lange, dass wirklich nur Flüssiges in deinen Magen kommst. So bist du noch immer im Fasten- und damit Abnehm-Bereich drin.
  • -Du hast mehr HGH-Wachstumshormon und mehr Wohlfühlhormon während des Kurzzeitfastens.
  • -Pass aber auf, dass du beim Essen bei den 2 Mahlzeiten bleibst und da nicht übertreibst…

Wie soll ich essen?

Das wichtigste: Kaue alles so, dass es praktisch flüssig ist. Nur dann isst du auch nicht so viel und dein Magen ist wieder auf Schongang.

Esse möglichst viel pflanzlich vollwertig und gewöhne dich daran, als Beilage (Reis, Kartoffel, Nudeln) wirklich nur als Beilage (Faustgross) auf den Teller zu packen.

Was soll ich trinken?

Sehr viel Wasser trinken, das dir wirklich gut schmeckt. Teste das Wasser, das dir wirklich gut tut. Am besten wäre natürlich Quellwasser, das die Entgiftung weiter treibt und deine Fettverbrennung verbessert.

Vegan?

Ja hier findest du natürlich die ideale pflanzliche Vollwertkost, die dich zu deinem

Idealgewicht bringt. Wir haben hier einen super Vegan-Online-Kochkurs für dich.

Photo by Polina Tankilevitch on Pexels.com

Gluten?

Nicht nur, dass dein Kopf viel freier sein wird, du praktisch keine Kopfschmerzen mehr haben wirst und einfach klarer denken kannst.

Das Weglassen von Gluten kurbelt noch einmal deine Fettverbrennung an.

Es gibt ja heute bei den Nudeln, beim Brot etc. so viele Alternativen.

Beim Arbeiten??

Mach dir einen Smoothie, stell dir einen kleinen Mixer bereit und schon hast du eine leicht bekömmliche Mahlzeit, die dich stärkt, dir weiterhin eine smarte Arbeitsweise

ermöglicht und dich vital in die 2.Tageshälfte gehen lässt.

Am besten machst du auch noch 15 Minuten Powernap und bewegst dich vielleicht draussen noch etwas. Das wäre eine SUPER-Mittagspause.

Achte darauf, wenn du abnehmen willst, dass du z.B. Banane oder Avocade mässig oder gar nicht einsetzt für deinen Smoothie.

Jetzt viel Erfolg und hier nochmals das Wichtigste Zusammengefasst und die Wichtigsten

Photo by Breakingpic on Pexels.com

TO DOs für dein Idealgewicht. Wenn nicht jetzt wann dann?

Wir (ich und meine Frau) haben die besten Erfahrungen gemacht mit einer Detox-Woche und dann 7 Tage Fasten. Wir haben jedoch die ersten Jahre immer einfach mit dem 7-Tage-Fasten sehr gute Ergebnisse erzielt. Das ist deine Entscheidung. Wir wünschen Dir auf jeden Fall viel, viel Erfolg dabei, dich von allen Giften zu befreien.

Nimm Dir JETZT Zeit gut zu leben und setze endlich um, statt nur zu lesen. Wenn nicht jetzt, wann dann; wenn nicht Du, wer sonst? Hol dir jetzt die 7 Tage Fasten Anleitung – Noch kurze Zeit mit dem Stress-Killer-ebook im Wert von 19 Euro kostenfrei dazu. Hier kannst du dich Informieren und direkt zu deiner Anleitung kommen.

Veröffentlicht in Allgemein

Fastenwoche 2021 – Wie Fasten 2021 einfach gelingt

Fasten 2021 kann so einfach sein:

Fasten 2021. Die Fastenwoche startete wie immer am Freitagabend mit der letzten festen Nahrung für die nächsten 7 Tage, dem Apfel.

Die beste Erfahrung ist wirklich die Detoxwoche vorher. Damit fallen die grossen Entzugserscheinungen vom Kaffee und Gluten weg.

Also wird der Samstag zum ersten Fastentag, der zwar noch etwas Müdigkeit und etwas Druck im Kopf erzeugt, doch am Sonntag ist das schon viel besser.

Diesmal ist es wirklich Fasten unter Extrembedingung: Ab Montag normal zur Arbeit und die Kinder essen am Tisch «normal». Du musst dir vorstellen, wir kochen normal für die Kinder und setzen uns dann hin mit unserem Smoothie.

Zum Smoothie:

Das ist die grosse Veränderung zu letztem Jahr. Wir nehmen keine Gemüsesuppe mehr am Abend, das schmeckte uns so einfach nicht. Du  musst ganz auf dich hören, was du wirklich magst und zu dir passt.

SO haben wir einfach am Mittag und Abends einen leckeren Smoothie mit möglichst leckeren Früchten und Grünzeug. Das Grün ist natürlich sehr wichtig. Gerade für die Entgiftung eignet sich da am besten die langsam spriessenden Löwenzahnblätter.

Wir haben auch junge Brennessel, Pfefferminze, Salat, Gurke, Spirulina, Karotten reingetan. Und dazu immer eine gut schmeckende Frucht wie Orange, Birne, Apfel, Melone, Mango, Papaya. Banane würde ich zu Beginn nicht reintun, die ist zu nahrhaft.

Wirklich wichtig, dass der Smoothie schmeckt und du da richtig Freude daran hast. So ist es viel einfacher mit den Fastentagen.

Auf Arbeit

habe ich mir einen kleinen Mixer bereitgestellt und so mit Wasser einer Frucht, etwas Sprossen, Basilikum (habe einen kleinen Strauch gekauft) etc. einen gut schmeckenden leichten Mittagssmothie gezaubert.

Das ging sehr gut.

Und das Beste: Am Montag gings noch etwas beschwerlich, doch ab Dienstag war da das super Gefühl, sich leicht zu fühlen.

Und: Der Kopf ist so wunderbar frei und klar wegen des Glutens, das jetzt nicht mehr im Körper ist. Das vernebelt nämlich das Gehirn richtiggehend.

Das ALLER-ALLERWICHTIGSTE:

Bewege dich regelmässig. Wir haben uns jeden Tag mindestens eine halbe Stunde bewegt: Dazu gehört auch Putzen, Radfahren, Waldspaziergang, Gartenarbeit.

Ja so am Mittwoch und Donnerstag konnten wir Bäume ausreissen, so fit fühlten wir uns. Gut wir machen das jetzt auch schon einige Jahre mit unserer selbst gemachten Heilfasten Anleitung für 7 Tage.

Neu ist dieses Jahr jedoch die Detoxwoche davor.

Und neu ist auch die langsame Aufbauwoche danach.

Wir möchten schliesslich das wunderbare neue Körpergefühl (so 10% vom Gewicht verlierst du schon ca.) behalten und ernähren uns dann nachher wirklich nachhaltig vollwertig pflanzlich.

Damit du während des Fastens keine Muskelmasse, sondern wirklich nur Fett verlierst, musst du wirklich etwas Sport machen. Das geht wunderbar, vor allem, wenn du das Fasten dann 2 mal im Jahr machst.

Die Versuchungen werden wieder kommen, doch das ist ganz anders, wenn du wirklich einen Plan hast und dich daran hältst.

heilfasten plan

Deine Investition

Du musst natürlich auch da was investieren. Wir haben den Kurs (Idealgewicht-Challenge) von Dr. Dahlke wieder für ca. 150.- gelöst, obwohl wir eigentlich schon sehr vieles selbst wissen. Doch durch das Investieren/Bezahlen in dein Vorhaben, ist einfach auch klar, ich will jetzt nicht einfach bezahlen und nichts tun. Die Motivation ist so viel höher und natürlich lernt man dabei in der Lebenswandelschule auch viel Nützliches fürs Leben.

Wir machen das neu sogar so, dass du dir unsere einfache Anleitung für 14.- holst und dann, bei erfolgreichem Fasten nochmals 7.- zurück bekommst, wenn du uns kurz deine Geschichte und Erfahrungen dazu mitteilst. Du investierst ein bisschen mehr, damit ist es auch mehr Wert.

Damit können wir das Feld von erfolgreichen Fastenden vergrössern und andern gleichzeitig Mut machen, auch mitzumachen.

Und: Du bist dir selbst etwas mehr verpflichtet, denn du schreibst nachher über deine hoffentlich tollen, aber ehrlichen Erfahrungen. Das bringt nachweislich mehr Erfolge in dieser Zeit.

Jetzt ist die Aufbauzeit angebrochen. Wieder viel trinken.

Am Freitag ist das Fastenbrechen angesagt.

Du nimmst eine Frucht und kaust so lange, bis das alles flüssig ist.

So kannst du z.B. auch am Morgen noch die Fastenzeit beibehalten. Du kennst sicher diese Methode des intermittierenden Fastens (andere kenne es auch unter 16/8 Fasten, Intervallfasten etc.).

Mach wie du willst, aber lass dir viel Zeit beim Kauen. Dein Magen muss ich zuerst wieder daran gewöhnen.

Viel Rohkost und möglichst pflanzlich vollwertig essen, wenig Salz zu Beginn. Deine Verdauung wird es dir danken, indem sie langsam wieder in Fahrt kommt.

Mache gleichzeitig wieder Sport und trinke genug, mindestens 2 Liter.

Du wirst ein anderes Geschmacksgefühl haben, eventuell magst du plötzlich einiges nicht mehr, dann hör auf diesen natürlichen Instinkt und lass es weg; vor allem Zucker und Fertigprodukte. Das wäre toll, damit du deine leichtere Figur behalten kannst. Esse möglichst am Mittag und am Abend und lass doch gerade am Morgen den Smoothie als Frühstücks-Booster im Programm.

Bei mir war der Versuch mit Chips fatal. Ich bekam richtig brennende Lippen und einen Ausschlag. Also das feedback war klar und deutlich: Du bist jetzt sauber, lass die Finger von dem Zeug😉

Hier nochmals die Zusammenfassung wie du jetzt weiterfahren kannst:

Mach eine Detox-Woche

-Mach mit Hilfe der 7 Tage Heilfasten-Anleitung deinen Körper wieder fit und gesund

-Mache einen langsamen Aufbau mit pflanzlich vollwertiger Nahrung.

Viel Erfolg und bis bald

Wir (ich und meine Frau) haben die besten Erfahrungen gemacht mit einer Detox-Woche und dann 7 Tage Fasten. Wir haben jedoch die ersten Jahre immer einfach mit dem 7-Tage-Fasten sehr gute Ergebnisse erzielt. Das ist deine Entscheidung. Wir wünschen Dir auf jeden Fall viel, viel Erfolg dabei, dich von allen Giften zu befreien.

Nimm Dir JETZT Zeit gut zu leben und setze endlich um, statt nur zu lesen. Wenn nicht jetzt, wann dann; wenn nicht Du, wer sonst? Hol dir jetzt die 7 Tage Fasten Anleitung – Noch kurze Zeit mit dem Stress-Killer-ebook im Wert von 19 Euro kostenfrei dazu. Hier kannst du dich Informieren und direkt zu deiner Anleitung kommen.

Veröffentlicht in Allgemein

Giftstoffe im Körper? Bewirke jetzt eine innere Entschlackung mit der 7-7-7 (Detox, Fasten, Aufbau) – langsam abnehmen und gesund sein

Unsere Vorgeschichte und die Erfahrungen aus der Detox (innere Entschlackungs)-Woche mit Dr.R.Dahlke 

(falls dich diese Woche interessiert, informiere dich hier) 

innere Entschlackung

Ja, wir haben auch Giftstoffe im Körper; und DU? Doch dann haben wir unsere innere Entschlackung mit einer Detoxwoche, gefolgt von 7 Tage Fasten vorangetrieben. Hast Du auch Lust, endlich frei von diesem Zeug zu sein?

Gestartet haben wir (es ist immer von Vorteil, wenn du das zusammen mit Freunden, oder dem Partner/in machst) eigentlich schon lange, denn wir ernähren uns schon länger praktisch vegan. 

Das heisst unser Körper ist schon ziemlich entlastet. Säurebildende Lebensmittel sind schon seltener im Speiseplan ausser z.B. Zucker (da ist die Versuchung oder die Gewohnheit oft zu gross😉. 

Auch einiges glutenhaltiges wie Brot, Nudeln kommt noch auf den Tisch. 

Trotzdem haben wir (sogar mit den Kindern) doch eine ziemlich ausgewogene Ernährung mit viel Rohkostanteil. Gerade bei der Rohkost muss man einfach wissen wie. Da gibt es so leckere neue Salatkreationen mithilfe dieses Buches vom bekannten Frohköstler Hochstrasser. 

Das gesunde Essen ist also in aller Munde. Trotzdem gilt es auch hier aufzupassen: 

  • Die Industrie ist schon lange auf den Wellness-Zug aufgesprungen und vermarktet wie blöd Ersatzfleisch, Ersatzkäse, Ersatz,Ersatz… 
  •  Bitte schau dir einfach genau die Inhaltsliste an. Da gibt es sehr oft viel zu viele Zusatzstoffe. Einige Highlights werden produziert, doch diese kannst du an 1-2 Händen abzählen. 
  • Selbstgemacht ist immer noch am besten 

Falls dich das ganze Thema Ernährung, Ernährungsumstellung, Idealgewicht, Vegan, (F)Rohkost interessiert, dann kannst du gerne unsere Geschichte, Erfahrungen und täglichen Herausforderungen inkl. Kurzer Anleitungen hier bekommen. 

Giftstoffe im Körper
Jetzt Giftstoffe im Körper loslassen

Nun aber zur Detox-Woche (Giftstoffe im Körper adios!!)

Viele Namen gibt es dazu: Detox (Giftstoffe im Körper loslassen), Entschlackung, Entsäuerung, Entgiftung (mehr über den Unterschied erfährst du hier). 

Wir haben also ganz einfach langsam entgiftet. Zuerst haben wir ziemlich umgestellt auf glutenfrei und einen hohen Anteil Frohkost. 

Der grösste Schmerz kam dann (wie wir aus früherem 7 Tage Fasten schon wussten) durch den Kaffee und Glutenentzug. Uns so fühlt es sich auch an.  

Kopfschmerzen, Gliederschmerzen sind plötzlich da. Das Treppensteigen wird sehr streng und der Kopf brummt. Da musst du durch. 

Wichtig zu wissen: 

>>>>>>Jeder Körper reagiert anders 

>>>>>>Je nachdem wie viel Gluten, Kaffe, Zucker etc. Zu dir genommen hast, verläuft die Entgiftung anders 

>>>>>>Du hast deinen Rhythmus, lass dich nicht durch Vergleichen aus dem Gleichgewicht bringen 

Du isst also gesund mit viel Vitalkost (Rohkost, glutenfreie Nudeln, Amaranth, Hirse, Mais, Kartoffeln ist alles möglich). 

Wenn du viel trinkst und dich viel ausruhst, vor allem genug in der Nacht schläfst, wird es schneller wieder besser. 

Zum Schlaf: Nicht erschrecken, wenn du viel träumst. Das ist eigentlich positiv, denn deine Seele “lebt”

Bewegung ist wichtig bei der inneren Entschlackung

Da durch die Entsäuerung, Entschlackung viel Gift aus dem Körper befördert wird, fühlst du dich schlapp. Dein Körper arbeitet dabei richtig hart und bringt die Giftstoffe aus dem Gewebe raus. Da aber immer noch einiges im Gewebe drin bleibt, fühlt sich das eben schmerzhaft an. Du mussst also die innere Entschlackung vorantreiben.

Durch Bewegung am besten an der frischen Luft, kannst du durch Muskelbewegung diese Abfall-Stoffe, die im Gewebe sind, aktiv wegtransportieren. 

Wir machen mittlerweile beim Detox und vor allem beim Fasten immer entspannte Bewegungszeiten (Waldlauf, einfaches Yoga, Krafttrainingsübungen, Radfahren etc. Was du gerne machst). 

Wie geht der Übergang vom Detox (Giftstoffe im Körper loslassen) zum Fasten? 

Am besten ist der Freitag der letzte Detox-Tag vor dem Fasten. Dabei bleibst du möglichst leicht und gesund. Sprich Rohkost, Gemüsesuppe möglichst ohne Salz. 

Schon viel Trinken als Vorbereitung aufs Fasten. Fasten ohne viel Trinken funktioniert nicht. 

Trinke Tee oder Wasser den ganzen Tag, möglichst gerade 1-2 Gläser/Tassen am Stück. 

Der berühmte letzte Apfel 

Ja, am Freitagabend isst du den letzten Apfel, um damit klar zu machen, dass du jetzt die nächsten 7 Tage loslässt vom Essen. Das ist immer ein grosser Moment. 

Wir machten das nebst den “normal” essenden Kindern. Da es jedoch ein klarer Entscheid ist, geht das. Auch wenn du natürlich solche Situationen, dass z.B. irgendwo leckeres Essen rumliegt oder andere Verlockungen da sin, eigentlich vermeiden solltest falls möglich. 

So startet also die Fastenwoche mit dem ersten Fastentag am Samstag. 

Wir (ich und meine Frau) haben die besten Erfahrungen gemacht mit einer Detox-Woche und dann 7 Tage Fasten. Wir haben jedoch die ersten Jahre immer einfach mit dem 7-Tage-Fasten sehr gute Ergebnisse erzielt. Das ist deine Entscheidung. Wir wünschen Dir auf jeden Fall viel, viel Erfolg dabei, dich von allen Giften zu befreien.

Nimm Dir JETZT Zeit gut zu leben und setze endlich um, statt nur zu lesen. Wenn nicht jetzt, wann dann; wenn nicht Du, wer sonst? Hol dir jetzt die 7 Tage Fasten Anleitung – Noch kurze Zeit mit dem Stress-Killer-ebook im Wert von 19 Euro kostenfrei dazu. Hier kannst du dich Informieren und direkt zu deiner Anleitung kommen.

Veröffentlicht in Allgemein

Entgiften – Wie du einfach den Körper von Innen reinigst

Damit du endlich Klarheit im Detox-Entgiftungs-Entsäuerungs-Dschungel bekommst

Wer stark, gesund und jung bleiben will, sei mässig, übe den Körper, atme reine Luft und heile sein Weh eher durch Fasten als durch Medikamente 

Hippokrates von Ros

Wie so oft wissen wir schon genau, was es braucht für einen fitten, schlanken und vitalen Körper und Geist.

Doch werden wir leider zugepflastert mit vermeintlich guten Ratschlägen der mächtigen Pharmaindustrie, alles was zählt sei die Medizin.

Zum Glück bist du hier und immer mehr Menschen sehen in alternativen Wegen mehr ganzheitliche Heilungsmöglichkeiten für Körper, Geist und Seele.

So auch die einfache Methode der Entgiftung und vor allem auch das Fasten.

Was heissen nun jedoch Entsäuerung, Entschlackung, Entgiftung überhaupt? Hier eine kleine Zusammenfassung der Begriffe:

Entsäuerung

Über die Nahrung und Getränke nimmst du täglich Saures zu dir. Und diese säurehaltigen Lebensmittel belasten deinen Körper. Fleisch, Käse, alles fastfood, alles Zuckerhaltige ist für deinen Körper eine Belastung und muss wieder entsäuert und ausgeschieden werden. Das passiert leider nicht mit allen Säuren und so wird ein grosser Teil der Säure in deinem Gewebe gespeichert, gelagert und deponiert. Also eine richtige Abfall-Deponiedas willst du ja wohl nicht so lassen, oder?

Entschlacken

Dabei willst du diese im Gewebe gespeicherten Schlacken loswerden. Zu den Schlackenstoffen gehören alle unerwünschten Stoffe, die über Jahre bei dir eingelagert wurden, eben viele unerwünschte Passagiere, die dich davon abhalten, dich fit und gesund zu fühlen. Dazu gehören Säuren, aber auch Pestizide und alte Stoffwechselrückstände. Also auch hier die Frage: Willst du so viele Schlacken bei dir beherbergen?

Entgiften/Detoxen

Auch hier willst du die eingelagerten Gifte loswerden. Aber etwas umfassender, willst du damit nicht nur Säuren und Schlackenstoffe loswerden, sondern alle möglichen Gifte und Schadstoffe, die sich im Laufe der Zeit bei dir eingemietet haben: Schwermetalle, Pestizide, Weichmacher etc. alles Dinge, die du über die Nahrung aufnimmst. Hier die Frage: Willst du dein Körperhaus vollumfänglich reinigen und wirklich möglichst allen Ballast loswerden??

Dann ist eine Woche Detox und dann 7 Tage Fasten wohl das Beste (Informier dich hier).

Alles zum Fasten bekommst du hier.

Fazit

Die Methoden haben einfach verschiedene Namen, meinen aber schlussendlich alle das fast Gleiche. Wichtig ist, was zu dir passt, was du dir vorstellen kannst, für deinen Körper, Seele und Geist zu tun, um dich besser zu fühlen.

Beginne jetzt deine Zeit gut zu leben.

Wir (ich und meine Frau) haben die besten Erfahrungen gemacht mit einer Detox-Woche und dann 7 Tage Fasten. Wir haben jedoch die ersten Jahre immer einfach mit dem 7-Tage-Fasten sehr gute Ergebnisse erzielt. Das ist deine Entscheidung. Wir wünschen Dir auf jeden Fall viel, viel Erfolg dabei, dich von allen Giften zu befreien.

Die Heilfasten Anleitung 7 Tage

Nimm Dir JETZT Zeit gut zu leben und setze endlich um, statt nur zu lesen. Wenn nicht jetzt, wann dann; wenn nicht Du, wer sonst? Hol dir jetzt die 7 Tage Fasten Anleitung – Noch kurze Zeit mit dem Stress-Killer-ebook im Wert von 19 Euro kostenfrei dazu. Hier kannst du dich Informieren und direkt zu deiner Anleitung kommen.

Veröffentlicht in Allgemein

16 8 Fasten 16 8 Diät oder 3 Tage fasten? Achtung: Das Bauchfett bleibt

Überall wird das Intervallfasten, das 16 8 Fasten oder unter noch andern Namen als Allerweltsmittel zum Abnehmen propagiert.

Doch gerade diese Wirkung wird nun arg in Frage gestellt. Gerade das ungesunde sogenannte viszerale Bauchfett kann offenbar dagegensteuern. Und das willst du bestimmt nicht.

Photo by Nathan Cowley on Pexels.com

Also lieber ein 7 Tage Fasten mit Anleitung richtig machen und dann Ernährungsumstellung – das bringt mehr- statt das 16 8 Fasten/16 8 Diät oder Intervallfasten

In Sydney haben Forscher aber genau das festgestellt: Beim Bauchfett verstärkt sich die Produktion von noch mehr Fett unter dem Intervallfasten.

Beim 16 8 Fasten machst du ja z.B. von Abends 19 Uhr bis Morgens um 11 Uhr eine Essenspause – das klassische Intervallfasten/ 8 16 Diät.

Das soll auch den Blutzuckerstoffwechsel und die Cholesterinwerte positiv beeinflussen.

Bei diesen Fastenintervallen soll der Fettabbau beschleunigt werden während die Fettproduktion gebremst wird.

Doch was machen die Fettdepots beim 16 8 Fasten?

Bei Mäusen wurde ein solches Intervallfasten durchgeführt und das Ergebnis:

Photo by Element5 Digital on Pexels.com

Bei den intervallfastenenden Mäusen zeigten sich über 1800 veränderte Proteine der Fettgewebe, bei den nur einmalig fastenden nur rund 300.

Dies deute darauf hin, dass sich beim Intervallfasten die Proteon-Reaktion verstärke und damit Fett abbaut.

Doch es täuscht: Das Unterhautfettgewebe produziert zwar mehr fettabbauende Enzyme, doch beim Bauchfett ist dies nicht der Fall.

Dort reduziert sich sogar ein für den Abbau des Fetts zuständiges Protein um ein Vielfaches.

Ist dieser «Sparmodus» eine Gegenreaktion?

Die Forscher kommen zum Schluss, dass gerade das Bauchfett unter dem Intervallfasten/16 8 Diät etc. auf einen Sparmodus schaltet, um sich auf das wiederholte Fasten vorzubereiten und die Energie (Fett) als Vorrat zu schützen. Diese Anpassung kann so natürlich der Grund sein, warum das Bauchfett auch bei längerem 8 16 Fasten und ähnlichen Intervallfasten-Methoden nicht einfach dahinschmilzt, sondern im Gegenteil:

Hartnäckig bleibt, sich davor schützt und so nicht zu deinem Ziel des Abnehmens beiträgt. Leider.

Photo by mali maeder on Pexels.com

Natürlich ist wie immer noch nicht fertig geforscht, doch nur schon diese Tatsache, dass es so sein könnte, motiviert natürlich nicht sehr, so weiterzumachen, um mit Fasten abzunehmen.

Darum hier unsere Lösung, die wir schon seit Jahren hier propagieren:

Mache eine wirkliche Fastenwoche im Frühjahr und im Herbst, die eben nicht wie das Intervallfasten, sondern ganzheitlicher wirkt:

Mit der Heilfasten Anleitung hier kannst du 7 Tage oder auch länger eine echte Fastenzeit machen, bei der du danach auch wirklich eine angepasste Ernährungsumstellung einfacher in den Alltag bringen kannst und so eben auch wirklich langfristig abnehmen wirst.

Was nützt es, wenn du von 19-Morgens um 11 nichts isst und dann dafür 8 Stunden ungesunde Nahrung zu dir nimmst. Das bringt so wirklich nichts.

Also mach es doch gerade RICHTIG und FASTE 7 TAGE und freue dich in dieser Zeit auch auf wirklichen Wandel in eine neue, leichtere Zeit, auch seelisch.

Nimm jetzt die bevorstehende Jahreszeit (egal ob Frühjahr oder Herbst, oder doch ein Anlass, um endlich richtig abzunehmen und dauerhaft schlank zu sein) und starte noch HEUTE mit der Heilfasten Anleitung für 7 Tage, so wie es schon viele erfolgreich getan haben hier.

Viel Erfolg.

Veröffentlicht in Allgemein

Fasten: Die Wohltat für Körper, Geist und Seele

Vor allem in stressigen Zeiten wie jetzt zeigt sich, wer für Körper, Geist und Seele echt was tut.

Warum nicht eine Woche Fasten, Heilfasten oder einfach viel leichter essen?

Warum sich nicht mal auf das Wesentliche konzentrieren?

Ich, mein Körper, mein Geist, meine Seele. Fasten heisst loslassen. Eigentlich geht es ja ums Loslassen der Nahrung, doch es geht natürlich auch um all den grossen Ballast, den Du sonst noch mit dir schleppst: Konsum, Konsum, Handy, TV, PC, negative Beziehungen, Sorgen aller Art..

Du verzichtest auf etwas, ja – doch damit gibt es Platz für was Neues, oder? Neue Gedanken, Gefühle und Muster. Dein Geist wird angeregt, loszulassen und gleichzeitig bereichert zu werden.

Du lernst Disziplin, Nein sagen und Dich wichtig nehmen. Wann hast Du das letzte Mal all Deine Giftstoffe pausiert? Warum nicht mit was Kleinem starten? Eine Süssigkeit weniger am Abend, ein Spaziergang und dann ein schönes Bad. Vielleicht gehörst du in dieser stressigen Zeit auch zu denen, die sich jetzt was gönnen, in der Natur spazieren gehen, sich mit guten Freunden unterhalten, einfach mal wieder lachen und das Leben geniessen.

Und: Vielleicht wagst Du dich an die spannendste Woche und holst Dir die Anleitung zum Fasten und Entgiften gerade jetzt – viel Erfolg

Du musst Dich nicht weiter quälen mit irgendwelchen Diäten und seltsamen Ernährungsvorschlägen, du musst nicht länger im Stress ausharren, jeden Tag ausgelaugt sein, jedem genügen wollen und nebenbei auch noch eine gute Figur machen. Du musst nicht ununterbrochen was leisten und am Ende des Tages doch unzufrieden sein.

Du kannst Dich wieder fit, frei und gut fühlen. Du kannst loslassen, du kannst das Leben in vollen Zügen geniessen. Du kannst deinen Körper, Geist und deine Seele ernst nehmen und dir Zeit dafür freischaufeln, jeden Tag. Du kannst mit kleinen, feinen Schritten, wie in unserem Heilfasten Tagebuch beschrieben, was für deine Lebenskraft und dein gutes Gefühl tun. Du kannst das erschaffen.

Photo by Vlad Cheu021ban on Pexels.com

Du kannst das alles, wenn Du bereit bist am Ende des Tages und am nächsten den Preis dafür zu bezahlen:

Hol Dir die Anleitung, downloade sie und nimm dir die Zeit für Dich: Deinen Körper, deinen Geist und deine Seele – sie werden es Dir danken.

Heilfasten Anleitung 7 Tage

Viel Erfolg mit deinem persönlichen Fasten-Erlebnis.