Veröffentlicht in Allgemein

Fasten: Die Wohltat für Körper, Geist und Seele

Vor allem in stressigen Zeiten wie jetzt zeigt sich, wer für Körper, Geist und Seele echt was tut.

Warum nicht eine Woche Fasten, Heilfasten oder einfach viel leichter essen?

Warum sich nicht mal auf das Wesentliche konzentrieren?

Ich, mein Körper, mein Geist, meine Seele. Fasten heisst loslassen. Eigentlich geht es ja ums Loslassen der Nahrung, doch es geht natürlich auch um all den grossen Ballast, den Du sonst noch mit dir schleppst: Konsum, Konsum, Handy, TV, PC, negative Beziehungen, Sorgen aller Art..

Du verzichtest auf etwas, ja – doch damit gibt es Platz für was Neues, oder? Neue Gedanken, Gefühle und Muster. Dein Geist wird angeregt, loszulassen und gleichzeitig bereichert zu werden.

Du lernst Disziplin, Nein sagen und Dich wichtig nehmen. Wann hast Du das letzte Mal all Deine Giftstoffe pausiert? Warum nicht mit was Kleinem starten? Eine Süssigkeit weniger am Abend, ein Spaziergang und dann ein schönes Bad. Vielleicht gehörst du in dieser stressigen Zeit auch zu denen, die sich jetzt was gönnen, in der Natur spazieren gehen, sich mit guten Freunden unterhalten, einfach mal wieder lachen und das Leben geniessen.

Und: Vielleicht wagst Du dich an die spannendste Woche und holst Dir die Anleitung zum Fasten und Entgiften gerade jetzt – viel Erfolg

Du musst Dich nicht weiter quälen mit irgendwelchen Diäten und seltsamen Ernährungsvorschlägen, du musst nicht länger im Stress ausharren, jeden Tag ausgelaugt sein, jedem genügen wollen und nebenbei auch noch eine gute Figur machen. Du musst nicht ununterbrochen was leisten und am Ende des Tages doch unzufrieden sein.

Du kannst Dich wieder fit, frei und gut fühlen. Du kannst loslassen, du kannst das Leben in vollen Zügen geniessen. Du kannst deinen Körper, Geist und deine Seele ernst nehmen und dir Zeit dafür freischaufeln, jeden Tag. Du kannst mit kleinen, feinen Schritten, wie in unserem Heilfasten Tagebuch beschrieben, was für deine Lebenskraft und dein gutes Gefühl tun. Du kannst das erschaffen.

Photo by Vlad Cheu021ban on Pexels.com

Du kannst das alles, wenn Du bereit bist am Ende des Tages und am nächsten den Preis dafür zu bezahlen:

Hol Dir die Anleitung, downloade sie und nimm dir die Zeit für Dich: Deinen Körper, deinen Geist und deine Seele – sie werden es Dir danken.

Heilfasten Anleitung 7 Tage

Viel Erfolg mit deinem persönlichen Fasten-Erlebnis.

Veröffentlicht in Allgemein

Den Heilfasten Plan (7 Tage) starten

Wie möchtest Du deinen Heilfasten Plan umsetzen? (Tag 2)

Nimm Dir Zeit den Heilfasten Plan durchzulesen und dann zu starten. Es gibt wichtige Hintergrundinfos.

Fastentag 2 (Sonntag)..

Zum Fastentag 1 (hier klicken)

Zum Fastentag 3 (hier klicken)

(Zum Start des Fastens hier klicken)

Wir haben uns mit Literatur und mit Videos der weltbesten Fastenexperten auseinandergesetzt.

 

Nach der Überwindung dieser Widerstände des Körpers, wird es immer einfach und schöner und tiefer.

Unser Körper ist sehr stark mit dem Essen (kulturell,sozial) verbunden.

Widerstand vom Kreislauf? Zu schnell aufgestanden? Dann schwindelt es mir?

Schwindel im Leben:

Ich habe das Gefühl, dass ich einfach schnell aufstehen kann, aber ich bin eigentlich nicht der Typ –ich schwindle mich also selbst an, indem ich denke ich bin ein SCHNELLER Typ.

Wenn du dich als Frau anschwindelst: Du immer Gas gibst, obwohl du eher eine langsame, sinnliche Person bist.

Niedriger Blutdruck: ist eigentlich super bei Frauen, deshalb werden sie älter

Beispiel: In einem Indianervolk gibt es keinen Blutdruck über 110 deshalb kann das dort auch nicht so viel Bluthochdruck und Gefässerkrankungen (Herzinfarkt) geben.

Tipp:

Lebe den ruhigen Rhythmus also auch den tieferen Blutdruck – die Langsamkeit und die Entspannung. Das ist doch wunderbar zu geniessen und in Harmonie zu kommen.

Noch was zur Übelkeit:

Die Übelkeit ist ein sehr starkes Argument des Körpers. Denn dann hat man keine Lebenslust mehr – vor allem beim Kind sind Bauchschmerzen ein sehr klares Zeichen!  – die Ärzte geben dann was gegen Bauchschmerzen. Und auch Blinddarmentzündung…wurde in der Vergangenheit viel zu oft operiert. .jetzt langsam weniger.

Schwindel + Übelkeit?

Dann musst Du sofort in den Kriechgang – alles VIEL LANGSAMER angehen.

Wenn Übelkeit kommt bis zum Erbrechen musst du das zulassen, das ist nicht weiter schlimm.

Man muss einfach was loswerden – alte Dinge.

Unterdrücken von Brechreiz ist nicht gut.

Stell Dich dem Thema.

Gluten?

Gluten: wie konsequent vermeiden?

  • Gluten: ist vor allem im Weizen drin…
  • Mais als Ersatz ist nicht ideal
  • Buchweizen ist sehr gut für Brot.

Wenn Du vor allem nach dem Fasten wieder glutenhaltige Lebensmittel zuführst, kann es sein, dass Du bis 15 h eine Art Nebelhirn hast…das musst du für dich selbst entscheiden.

Gluten kann auch nach der Fastenzeit zu Erbrechen führen – dann wird man das wieder los.

Es ist im Leben manchmal so, dass man ein Essen zu sich nimmt – das man eigentlich nicht will – und trotzdem macht man das: Erbrechen – OK, nicht gross Bewerten und erbrechen.

  • Ich darf so langsam wie ich will
  • Wenn etwas nicht passt, dass lass es los (erbrechen)

Das Loslassen ist auch ein Thema, weil Fasten eine sehr weibliche Therapieform ist

 z.B. Weinen kann auch dazugehören. Dinge sollen einfach rausgehen…

Leber ist DAS ENTIFTUNGSORGAN.

Wie kann ich die Leber unterstützen bei der Entgiftung?

  • Lebertee – schmekt nicht unbedingt – man muss sich nicht zwingen…Löwenzahn (sehr bitter) ist ein typisches Leberkraut.
  • Die Leber braucht Bitterstoffe.
  • noch effektiver als Tee: Leberwickel – ist leichter

Zum Leberwickel:

Leber ist rechts oberhalb des Rippenbogens – da muss der Leberwickel – Wärmeflasche drauf – etwas wegschlafen und dann evt. Wecker stellen.

Kann ruhig 2 Stunden liegen bleiben oder sogar einschlafen.

  • Achtung: Kein kochendes Wasser, einfach warm.
  • Möglichst keine Luft in der Wärmeflasche
  • Handtuch nass machen – das trockene darüber – dann hinlegen.
  • Da kann schon einiges hochkommen – seelisch – Stimmung: giftig, melancholisch, ungelebte Stimmung: Trauer.

Beim Fasten kann die Trauer (nicht gelebte) gut rauskommen – fühlt sich ein wenig wie Depression an

Fasten ist das Beste für die Leber.

Die Leber tut nicht weh: Da kann jemand Alkohol trinken wie er will.

Die Umwelt ist einfach giftiger geworden – aber wir merken es nicht mehr, vor allem in Grossstädten: die Sinnesorgane haben sich daran gewöhnt.

heilfasten-anleitung5 Fasten-Experten erklären die Wirkung vom Fasten – 25 Top Aussagen, die Deine Lebensqualität für immer verbessern (sofort PDF downloaden-hier klicken)

 News: Heilfasten Plan zum Abnehmen?

heilfasten-anleitung-ebook

Du möchtest nicht alles zusammensuchen, sondern gerade die ganze Anleitung?

Hol Dir hier gerade den ganzen Heilflasten Plan all-inklusive